Über die Sucht-Selbsthilfe

Viele sehen weg –
wir nicht, wir helfen!

Die Sucht-Selbsthilfe ist ein unverzichtbarer integraler Bestandteil unseres Gesundheitssystems.

Wir begleiten die Betroffenen vor, während und nach einer Entgiftung
und / oder Entwöhnungs­behandlung, stationären oder ambulanten Therapie.

Wir unterstützen Betroffene und Angehörige in ihrem Bemühen, ein suchtfreies und zufriedenes Leben zu führen.

Der Weg aus der Sucht ist nicht einfach, das wissen wir alle: Betroffene und Angehörige, Freunde und Bekannte von Abhängigkeits­erkrankten. Aber er ist gangbar!

Für jeden, der dauerhaft abstinent leben will, ist es wichtig, sich regelmäßig auf Augenhöhe auszutauschen und sich immer wieder daran zu erinnern, dass er mit der Krankheit leben muss.

Und dieses Leben kann sehr schön und gut gestaltet werden, wenn das Suchtmittel keine Rolle mehr spielt.

Wir arbeiten mit der professionellen Suchthilfe zusammen und können Wege aufzeigen, sich von den Fesseln der Sucht zu befreien.

Der Erfolg gibt uns recht—Abhängigkeitserkrankte, die regelmäßig eine Selbsthilfegruppe besuchen, haben eine große Chance, dauerhaft abstinent zu bleiben.

Wir bilden uns regelmäßig durch Fach-Publikationen, Fortbildungen und Seminare weiter, damit wir immer auf dem Stand der Wissenschaft sind.

@c Logo: Verena Krotozynski, Münster